Gesundheit

Ein gesunder Hund hat mehr Freude am Leben und lebt in der Regel länger. Auch wenn man seinen Hund nicht gegen alle Krankheiten schützen kann, so kann man doch viel für das Wohlbefinden seines Hundes tun. Neben guter Vorsorge und ein Zusammenarbeit mit einem Tierarzt Ihres Vertrauens gehört die optimale Ernährung Ihres Hundes sicherlich dazu. Doch auch andere Dinge sollten Ihre Beachtung finden. Zum Beispiel die besonderen Bedürfnisse von Welpen und Senioren, von übergewichtigen oder kastrierten Hunden. Im Folgenden finden Sie zahlreiche Expertentipps, die Ihnen helfen herauszufinden, was Sie Ihrem Hund zusätzlich Gutes tun können.

  • Warum zittern Hunde
    Warum zittern Hunde

    Wenn ein Hund zittert, dann muss ihm nicht zwingend kalt sein. Bei besonders niedrigen Temperaturen kann Zittern zwar ein Zeichen für Frieren sein. Gerade Hunde mit dünnem Fell oder fehlendem Unterfell, alte, kranke, junge Hunde und kleinere, bodennahe Rassen können bei entsprechenden Temperaturen schnell frieren.Hunde zittern aber auch aus Gründen wie Angst, Schmerzen, Erregung, mehr erfahren

  • Hund-Schmerz-erkennen
    Woran erkennt man, dass der Hund Schmerzen hat oder krank ist

    Hunde lassen sich Schmerzen instinktiv oft nicht anmerken. Und wenn sie es tun, dann muss der Schmerz ziemlich schlimm sein. Denn im Wolfsrudel war und ist es gefährlich, Schmerzen zu zeigen. Denn wer Schmerzen hat, ist nicht gesund und nicht voll einsatzbereit, ergo verwundbar und eine Schwachstelle, die zur Gefahr für das Rudel werden kann. Nicht selten werden deshalb verletzte, mehr erfahren

  • Übermässiges Pfotenlecken Hund
    5 Tipps was tun, wenn der Hund ständig seine Pfoten leckt oder kaut

    Hunde lecken oder beißen ab und an ihre Zehen und Pfoten. Das ist ein normales und häufig vorkommendes Verhalten bei unseren Fellnasen. Nimmt es allerdings überhand und sind die Pfoten rot oder geschwollen, dann kann dies auf ein medizinisches Problem hindeuten.
    Mögliche Ursachen für das Lecken der Pfoten können trockene Haut, Pilzinfektionen, aber auch Wunden oder Wucherungen, mehr erfahren

  • Durchfall Hund
    10 Gründe, weswegen Ihr Hund Durchfall haben kann

    Wenn der Hund von Durchfall geplagt ist, kann es für beide Seiten unangenehm werden – für Mensch und Tier. Viele leichte Durchfälle verschwinden von alleine ohne dass sie einer besonderen Behandlung bedürfen. Aber es gibt auch schwere oder anhaltende Verläufe und solche, die auf eine ernste Erkrankung bzw. ein ernstes Problem hinweisen können. Durchfall kann auch mit Erbrechen mehr erfahren

  • Augengesundheit Hund
    5 Tipps um die Augen des Hundes gesund zu halten

    Es heißt, die Augen sind die Fenster zur Seele. Das gilt auch für unsere Hunde. Wir können Freude und Aufregung in ihren Augen lesen, uns davon anstecken lassen. Nur einer der Gründe, warum wir unsere Hunde so sehr lieben. Sind Hundeaugen verklebt, gerötet oder geschwollen, ist irgend etwas nicht in Ordnung und die Augengesundheit in Gefahr. Mit diesen 5 Tipps halten Sie Hundeaugen mehr erfahren

  • magendrehung-hund
    Magendrehung beim Hund

    Die genaue Ursache einer Drehung des Magens des Hundes ist wissenschaftlich nicht eindeutig belegt und es muss von einem Zusammenspiel verschiedener Faktoren ausgegangen werden, die eine Magendrehung begünstigen. Häufig wird eine Magendrehung mit wildem Herumtoben im Anschluss an das Fressen in Verbindung gebracht. Daher achten viele Hundehalter darauf, dass ihr Hund kurz nachdem mehr erfahren

  • Schlafverhalten Hund
    5 Fakten, die Hundehalter zum Schlafbedürfnis ihres Hundes kennen sollten

    Hunde haben ein deutlich höheres Schlafbedürfnis als der Mensch. Wobei zwischen echtem Schlaf und Ruhephasen bzw. Dösen zu unterscheiden ist. Hunde dösen viel. Sie nehmen sich meist dann Ruhepausen, wenn nichts Aufregendes passiert oder wenn ihre Menschen ruhen, bspw. vor dem Fernseher oder am Computer sitzen. Passiert hingegen Aufregendes, sind sie sofort hellwach. Echter Tiefschlaf, mehr erfahren

  • Ohrenentzündung beim Hund - was tun

    Ohrenentzündung Hund - Symptome, Ursachen, Behandlung, Vorsorge
    Wenn der Hund unruhig ist, häufig den Kopf schüttelt oder übermäßig an den Ohren kratzt, kann eine Ohrenerkrankung die mögliche Ursache hierfür sein. Die in der Kleintiermedizin am häufigsten vorkommende Ohrenerkrankung ist die Otitis externa, eine Außenohrentzündung, auch „Ohrenzwang“ genannt, bei der mehr erfahren

  • Die richtige Pflege des Hundes

    Auch beim Hund ist die regelmäßige Körperpflege wichtig. Sie dient nicht nur der Schönheit und Hygiene sondern auch der Gesundheit und dem Wohlbefinden des Hundes. Außerdem festigt sie die soziale Bindung zwischen Hund und Halter und ist gleichzeitig eine erzieherische Maßnahme, bei der dem Hund klar gemacht wird, wer das Rudel führt.
    Wer seinen Hund regelmäßig pflegt mehr erfahren

  • Zahnpflege beim Hund

    So wie es für uns Menschen wichtig ist, gesunde und saubere Zähne zu haben, ist es auch für unseren Hund bedeutend und sogar lebensnotwendig. Eine regelmäßige Zahnpflege ist also auch bei unserem Hund unerlässlich. Wir geben Ihnen Tipps zur richtigen Zahnpflege beim Hund und erklären Ihnen, woran Sie gesunde bzw. ungesunde Zähne und Zahnfleisch erkennen.
    Natürliche Zahnpflege mehr erfahren

Artikel 21 bis 30 von 34 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4